«Bemerkenswert»

Der Oktober schreibt Temperaturrekorde – erneutes Traum-Wochenende erwartet

28. Oktober 2022, 16:35 Uhr
Es war warm und das wird es die letzten Oktobertage auch noch bleiben. Mit sonnigen Tagen und Temperaturen bis zu 20 Grad klingt der Altweibersommer langsam aus.
Auch am Wochenende kann es nochmals 25 Grad werden.
© Getty
Anzeige

Obwohl es vor einigen Tagen noch hiess, man sei weit davon entfernt, ist er jetzt eingetroffen: der Rekord-Oktober. Mit Temperaturen, die fast 3,5 Grad über dem Durchschnitt liegen, schlägt der diesjährige Oktober den bisherigen Rekord-Oktober von 2001 (mit 2,9 Grad).

Oktober sogar wärmer als September

«Was die Temperaturen betrifft, ist es dieses Jahr ein bemerkenswerter Oktober», sagt Michael Eichmann, Meteorologe bei Meteonews. Vor allem in den letzten zwei Wochen waren die Temperaturen eher hoch für die Jahreszeit.

Das eigentliche Bemerkenswerte seien aber nicht nur die Temperaturen, sondern auch, dass der diesjährige Oktober wärmer war als der September. «Seit Messbeginn 1864 gab es das bisher nur zweimal», sagt Eichmann.

In den Jahren 1995 und 2001 seien die Temperaturen im September jeweils fast 3 Grad unter dem Schnitt gewesen. «Das war dieses Jahr nicht der Fall. Zwar war der September auch etwas kühler als der Schnitt, aber nicht stark.» Das mache es umso erstaunlicher, dass der Oktober wärmer ist als der September.

Ansonsten nicht aussergewöhnlich

Jedoch bedeuten hohe Temperaturen nicht auch gleich sommerliches Wetter. Zum Beispiel in den Regionen Glarus und Altstätten sei deutlich mehr Regen gefallen als im Durchschnitt. Bemerkenswert sei das aber nicht.

«Während in manchen Regionen mehr Regen fiel als im Durchschnitt, war der Niederschlag in anderen Regionen eher unter dem Durchschnitt. So hebt sich das Ganze mehr oder weniger wieder auf.»

Auch mit Sonnenstunden sei es ähnlich. Während es an manchen Orten mehr bewölkt war, schien in anderen Regionen die Sonne etwas mehr.

Und die letzten Oktobertage?

Voraussichtlich wird sich in den nächsten drei Tagen nicht viel am Wetter ändern. Durch einen milden Südwestwind, der auch wenig Saharastaub mit sich trägt, wird es am letzten Oktoberwochenende nochmals 20 Grad warm oder sogar milder.

Lokal könne man in Föhngebieten sogar nochmals mit Temperaturen von 25 Grad rechnen. «Wenn das passieren würde, dann wäre es der späteste Sommertag seit Messbeginn», so Eichmann.

Bis zum Mittag wird es teilweise neblig sein, doch dieser löst sich in der zweiten Tageshälfte auf. Grösstenteils scheint die Sonne, jedoch werden vereinzelte Wolkenfelder mal mehr mal weniger zu sehen sein. Ansonsten ist das Wochenende perfekt, um draussen zu sein und die Sonne und das warme Wetter zu geniessen.

(yst)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. Oktober 2022 18:46
aktualisiert: 28. Oktober 2022 18:46