Die Ampeln waren schwarz

Fabienne Engbers, 1. März 2017, 13:15 Uhr
Eine technische Störung in einer Trafostation hat den Stromausfall ausgelöst. (Symbolbild)
Eine technische Störung in einer Trafostation hat den Stromausfall ausgelöst. (Symbolbild)
© TAGBLATT/Urs Bucher
Ein Stromausfall überraschte kurz nach 10 Uhr heute Mittwoch die Bewohner der Stadt St.Gallen. Rund zwei Minuten lang liefen weder die Kaffeemaschinen in der Innenstadt, noch die Ampeln auf den Strassen. Jetzt ist alles bereits wieder in Ordnung.

«Der Stromausfall in St.Gallen dauerte nur wenige Minuten», sagt Stadtpolizei-Sprecher Dionys Widmer auf Anfrage. Die ganze Innenstadt war betroffen. Auch die Ampeln funktionierten für einige Sekunden nicht mehr.

Grund für den Stromausfall war die Umschaltung eines Trafos. «Das ist eigentlich eine Routinearbeit. Als wir den Trafo umhängten, wurde allerdings eine Sicherung ausgelöst und der Strom fiel aus», sagt Markus Schwendimann, Bereichsleiter Elektrizität bei den Stadtwerken. Rund ein Fünftel der gesamten Stadt St.Gallen war vom kurzzeitigen Stromausfall betroffen, das entspricht laut Schwendimann rund 10'000 Haushalte.

Der genaue Grund, warum die Sicherung ausgelöst wurde, wird nun abgeklärt.

Fabienne Engbers
Quelle: enf
veröffentlicht: 1. März 2017 10:23
aktualisiert: 1. März 2017 13:15