Die Fahne am Säntis ist entrollt

René Rödiger, 31. Juli 2018, 14:43 Uhr
Pünktlich auf den 1. August wurde heute Dienstag am Säntis wieder die grosse Schweizerfahne ausgerollt. Hundert Besucher haben das Ereignis mitverfolgt.

In den vergangenen Jahren kam es immer wieder zu Rissen in der grossen Säntis-Fahne. Der Wind war zu stark und die Fahne wurde von den scharfen Felsen aufgeschlitzt. Dieses Jahr war das Wetter optimal. Es war am Morgen so schön, dass hunderte Leute die Sonne auf der Schwägalp genossen und die Entrollung der Fahne beobachteten.

Als Eidgenossen dabei

«Wir sind Eidgenossen, und müssen dabei sein, wenn die Fahne ausgerollt wird», sagt Patricia Stadelmann aus Münchwilen. «Wir haben lange darauf gewartet.» Sie und ihre Freundin sind dafür extra um 4.00 Uhr morgens aufgestanden und auf die Schwägalp gewandert. Beide vertrauen darauf, dass die Fahne dieses Jahr nicht reissen wird. «Sie wurde schliesslich in Münchwilen geflickt, dort wo wir wohnen.»

Hier siehst du, wie die Fahne geflickt wurde.

Werbung

Das gehört zur Schweiz

Auch Hansruedi Thürig war mit Freunden vor Ort. Sie alle schauten gebannt auf den Felsen, wo ein Teil der Fahne bereits zu sehen war. «Für mich ist es Tradition, bei diesem Event dabei zu sein. Das ist einfach Kultur und gehört zur Schweiz».  Hansreudi findet auch, dass die Schweizerfahne ein absoluter Hingucker ist. «Die Fahne ist hammermässig! Man sieht sie sogar vom Thurgau aus... einfach gewaltig.»

Zum ersten Mal beim Spektakel dabei, war Esther Kreis aus Urnäsch. «Ich verstehe, dass heute viele Menschen hier hoch kommen. Man ist schon etwas patriotisch unterwegs. Ich finde es toll.»

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 31. Juli 2018 10:46
aktualisiert: 31. Juli 2018 14:43