Diese fünf Ostschweizer wollen die Bachelorette

Gerry Reinhardt, 9. April 2018, 10:54 Uhr
Luca, Raphael, Marco, Cillo und Sam sind Namen, die wir uns merken müssen. Diese fünf Kandidaten kommen aus dem FM1-Land und buhlen um das Herz der Bachelorette Adela Smajic.

Die Chancen, dass die Bachelorette ihr Herz an einen Kandidaten aus dem FM1-Land vergibt, sind intakt. Zum Beispiel versucht es der 26-jährige Cillo aus dem Kanton Thurgau. Der Gipser ist ein Familienmensch, dies zeigen seine drei Engel-Tattoos, die seiner Mutter gewidmet sind. Er selber bezeichnet sich eher als schüchtern. Ob das bei der Bachelorette ankommt?

Vielleicht kann man Adela mit geschickten Fingern überzeugen. Dies bietet nämlich der 26-jährige Raphael. Er ist der Technik-Geek unter den Kandidaten und hat als Informatiker zu jedem Computerproblem eine Lösung. Der St.Galler will sich wie die Bachelorette zum ersten Mal verlieben.

Das hat sein Kantonskollege Luca schon längst hinter sich. Er bezeichnet sich selbst als Frauenheld. Und er hat vor, Traumfrau Adela mit seinem Humor und seiner offenen Art um den Finger zu wickeln. Der 22-jährige ist schon Vater eines dreieinhalb jährigen Kindes.

Auch der Kickboxer Marco aus dem Kanton Thurgau möchte die Bachelorette erobern. Und schlussendlich noch Sam. Mit seiner temperamentvollen Persönlichkeit möchte der in Syrien geborene und in Deutschland aufgewachsene 32-Jährige die Basler Wetterfee Adela überzeugen. Er wohnt im Kanton Graubünden und studiert dort Multimedia-Produktion.

Die Konkurrenz ist gross. Alle Kandidaten gibt es in der Bildergalerie zu bewunden.

Gerry Reinhardt
veröffentlicht: 9. April 2018 09:29
aktualisiert: 9. April 2018 10:54