Anzeige
Liebeslieder-Ranking

Dieser Ostschweizer ist der romantischste Sänger der Schweiz

18. Juli 2021, 18:16 Uhr
Romantische Songtexte schreiben nicht nur Schnulzensänger. Wie ein Ranking zeigt, mögen auch Popmusiker gefühlsvolle Lieder. Der sentimentalste Sänger der Schweiz kommt gar aus der Ostschweiz.
Der romantischste Sänger der Schweiz kommt aus der Ostschweiz. (Symbolbild)
© Getty Images

Beim Wort Schnulzensänger denkst du direkt an Beatrice Egli oder Francine Jordi? Nicht aber an Crimer, oder? Gemäss eines Liebeslieder-Rankings einer Marketing-Agentur aus der Innerschweiz ist der 31-jährige Ostschweizer aber der schnulzigste Sänger der Schweiz. Durchschnittlich 15,1 Wörter über die Liebe verwendet Crimer in seinen Songs. Auch Sänger Damian Lynn (11,3 Wörter) und Loco Escrito (10,9 Wörter) holen sich in Sachen Gefühle Podestplätze.

Auch der Unromantischste ist gebürtiger Ostschweizer

Für das Ranking wurden die Songtexte von 676 Schweizer Musiker ausgewertet und auf Wörter wie «Liebe», «küssen» oder «Sehnsucht» untersucht. Die Anzahl der Liebes-Wörter pro Lied wurden durch die Anzahl der verfügbaren Songtexte geteilt. Dabei entstand ein Durchschnitt der Liebes-Wörter, die jeder Sänger und jede Sängerin in den Songtexten verwendet.

Beim Ranking wurde auch der unromantischste Sänger erkoren – und auch dieser ist ein gebürtiger Ostschweizer. Rapper Manillio, der in Frauenfeld geboren ist, verwendet durchschnittlich nur 1 Wort über die Liebe in seinen Liedern. Ähnlich unromantisch sind die Texte von Züri West (1,7 Wörter) und Stiller Has (2,1 Wörter).

Durchschnittliche Anzahl der Wörter über Liebe in Songtexten von Schweizer Musikern. Mehr Insights zum Liebeslieder-Ranking gibt es auf come-closer.ch.

Der «King of Dance» bricht den Rekord

Zurück zu den gefühlvollen Songs: Absoluter Rekordhalter ist das Lied «Feel the heat» von DJ Bobo. Darin wird 61 mal ein Wort über die Liebe gebraucht. Grund könnten unter anderem die vielen Wiederholungen des Refrains sein, der die Wörter «Fühlen», «Herz» und «Verlieren» beinhaltet.

Liebe und Liebeskummer ist auch in der Schweizer Rap- und Rockszene zu finden. Hier wird aber eher über Herzschmerz gesungen als über die schönen Seiten der Liebe. Wenn Loredana also über die Liebe singt, dann sind es zu 70 Prozent traurige Texte. Bei Gölä sind die Liebeslieder zu 64 Prozent und bei Züri West zu 60 Prozent traurig.

(gbo)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 18. Juli 2021 17:04
aktualisiert: 18. Juli 2021 18:16