Drei Verletzte bei Frontal-Kollision

Angela Mueller, 22. August 2019, 17:40 Uhr
Kurz vor dem Plazzas-Tunnel in Fahrtrichtung Thusis kollidierten zwei Wagen auf der Autostrasse A13.
Kurz vor dem Plazzas-Tunnel in Fahrtrichtung Thusis kollidierten zwei Wagen auf der Autostrasse A13.
© Kapo GR
Bei einer Frontalkollision am Donnerstag auf der Autostrasse A13 bei Reichenau wurden drei Personen verletzt. Einzig einem dreijährigen Kleinkind auf dem Autorücksitz geschah nichts.

In einer übersichtlichen Linkskurve auf der Autostrasse A13 fuhr um 13.30 Uhr ein 27-jähriger Lenker zwischen Reichenau und Rothenbrunnen über die Sicherheitsspur hinaus. Daraufhin kollidierte er seitlich-frontal mit dem entgegen kommenden Wagen eines 42-jährigen Lenkers, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt. Das Auto des 27-Jährigen überschlug sich und kam quer auf der Fahrbahn zum Stillstand. Der Fahrer wurde verletzt und wurde in Spital Thusis gebracht.

Im Wagen des 42-jährigen sassen eine 40-jährige Beifahrerin und ein dreijähriges Kind. Beide Erwachsenen wurden so schwer verletzt, dass sie von der Ambulanz ins Spital gebracht wurden. Das auf dem Rücksitz mitgefahrene dreijährige Kind blieb unverletzt.

Die Autostrasse A13 musste während zwei Stunden gesperrt werden, der Verkehr wurde währen zwei Stunden über die Kantonsstrasse umgeleitet Die Kantonspolizei klärt zusammen mit der Staatsanwaltschaft die Unfallursache ab, heisst es in der Medienmitteilung der Kantonspolizei.

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 22. August 2019 17:37
aktualisiert: 22. August 2019 17:40