Dussnanger Bauernhaus in Vollbrand

Stephanie Martina, 13. Juni 2017, 14:51 Uhr
Am Dienstagmorgen brannte in Dussnang ein altes Bauernhaus mit angebauter Scheune. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken.
In Dussnang ist ein altes Bauernhaus abgebrannt
© Kantonspolizei Thurgau

Ein Passant meldete kurz vor 9.15 Uhr der Kantonalen Notrufzentrale, dass im Weiler «Ober-Speck» ein altes Bauernhaus mit angebauter Scheune in Vollbrand stehe. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Dussnang und Turbenthal-Wila-Wildberg rückten sofort mit einem Grossaufgebot aus und löschten das Feuer. Verletzt wurde laut der Kantonspolizei Thurgau niemand. Es entstand Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken.

Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort
© Kantonspolizei Thurgau

Die Brandursache ist noch unklar. Der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau haben die Abklärungen vor Ort aufgenommen und sichern die Spuren. Zudem wurde ein Elektrosachverständiger beigezogen.

Stephanie Martina
Quelle: red
veröffentlicht: 13. Juni 2017 14:46
aktualisiert: 13. Juni 2017 14:51
Anzeige