Deutschland

Ehepaar landet samt Kutsche im Weiher

11. November 2019, 16:22 Uhr
Die ganze Kutsche landete im Jägerweiher.(Symbolbild)
© iStock
Ein Ehepaar war mit einer Kutsche auf einem Waldweg im deutschen Neukirch unterwegs. Die Pferde scheuten und rasten gerade auf einen Weiher zu.

Diese sonntägliche Kutschenfahrt hat kalt geendet: Ein 59-Jähriger war zusammen mit seiner 51-jährigen Frau in Neukirch in Süddeutschland in einer Pferdekutsche auf einem Waldweg unterwegs. Auf dem Weg sind ihnen zwei Fussgänger mit zwei Pferden und einem Kinderwagen entgegengekommen. Die beiden Kutschenpferde scheuten und brannten durch, das Gespann kam vom Waldweg ab und landete direkt in einem angrenzenden Weiher, wie die deutsche Polizei mitteilt.

Der Kutscher verletzte sich leicht am Kopf, seine Ehefrau sowie die beiden Pferde blieben unverletzt. Das Paar wurde mit Verdacht auf Unterkühlung vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Feuerwehr Neukirch konnte die Pferde von der Kutsche lösen und das Gespann aus dem Wasser bergen. 

(red)

 

Quelle: pd
veröffentlicht: 11. November 2019 16:25
aktualisiert: 11. November 2019 16:22