«Ein Entli wird noch vermisst»

Vanessa Kobelt, 4. Juni 2018, 11:03 Uhr
Zwischen Haag und Buchs wurde eine Enten-Familie gerettet. Ein Küken fehlt aber noch.
Zwischen Haag und Buchs wurde eine Enten-Familie gerettet. Ein Küken fehlt aber noch.
© istock
Gestern Sonntag hielt eine Entenfamilie die Polizei auf Trab. Zwischen Haag und Buchs verirrte sich die Familie mehrmals auf der Autobahn. Ein Küken fehlt immer noch.

Eine Entenfamilie sorgte am Sonntag für einen grossen Einsatz von der Kleintierrettung der Regionen Sarganserland, St.Galler und Bündner Rheintal. Zusammen mit freiwilligen Helfern und der Polizei haben sie eine Enten-Familie gerettet, die zwischen Haag und Buchs auf die Autobahn geraten war. Die Familie ist noch nicht wieder komplett.

Der Einsatz dauerte bis zur Abenddämmerung und war mehrheitlich erfolgreich. Fünf Küken wurden auf dem Rheindamm im Dickicht wohlauf gefunden und direkt in eine Vogelpflegestation gebracht. Dort werden sie jetzt aufgepäppelt. Leider kam für die Mutter jede Hilfe zu spät, sie wurde tot am Strassenrand gefunden. Ausserdem fehlt der Familie noch ein Küken. «Ein Entli wird noch vermisst», sagt Karin Bosshard vom Verein KleinTierRettung. «Wir suchen momentan nach ihm und hoffen, dass wir es unversehrt finden.» Die Suche findet am gleichen Ort wie gestern statt, man hofft, dass sich das Entli noch irgendwo im Dickicht zwischen Haag und Buchs befindet.

Vanessa Kobelt
Quelle: kov
veröffentlicht: 4. Juni 2018 11:03
aktualisiert: 4. Juni 2018 11:03