Hohenems

Einbrecher wollten mit einem geklauten Jet nach Amerika

1. Oktober 2019, 11:47 Uhr
Zwei Einbrecher haben das Rolltor des Hangars auf dem Flugplatz Hohenems mit einem Quad aufgebrochen.
© Webcam Flugplatz Hohenems
Ein Einbruchversuch der speziellen Art: Auf dem Flugplatz Hohenems haben zwei Männer mit einem Quad die Türe des Hangars eingerissen, sie wollten mit einem kleinen Privatjet in die USA fliegen.

«Das Vorhaben war völlig illusorisch», sagt Horst Spitzhofer, Polizeipressesprecher Vorarlberg. «Sie hatten weder eine Flugausbildung, noch wäre der kleine Jet bis nach Amerika gekommen.» Doch der Reihe nach: Zwei Österreicher, 15 und 28 Jahre alt, sind in der Nacht von Sonntag auf Montag auf den Flugplatz Hohenems eingedrungen.

Mit einem auf dem Flughafengelände abgestellten Quad rissen sie die Schiebetüre auf und gelangten so in das Gebäude. Kurz darauf versuchten sie ihr Glück beim Hangar. «Auch bei diesem versuchten sie, eine Tür mit dem Quad aufzureissen. Weil sie dies nicht schafften, fuhr der 28-Jährige so lange mit dem Quad gegen das Rolltor, bis auch dieses aufbrach», heisst es in der Medienmitteilung.

Endlich drinnen haben die beiden einen Kühlschrank ausgeräumt und verstauten die Lebensmittel und Getränke in einem im Hangar abgestellten Privatflugzeug. «Ihr Ziel war es, in die USA zu fliegen», sagt Spitzhofer. 

Inzwischen hatten Passanten die Polizei über das brachiale Treiben auf dem Flugplatz benachrichtigt. Die Polizei verhafteten die beiden auf frischer Tat. Die Beschuldigen werden von der Vorarlberger Staatsanwaltschaft anzeigt, der 15-Jährige wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft in eine Justizanstalt eingeliefert, teil die Vorarlberger Landespolizei mit.

(agm)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 1. Oktober 2019 11:47
aktualisiert: 1. Oktober 2019 11:47