Thurgau

Einfamilienhaus in Amriswil gerät in Brand

19. September 2022, 11:07 Uhr
Weil sich ein Akku-Staubsauger während des Ladevorgangs entzündet hat, geriet das Obergeschoss eines Einfamilienhauses in Amriswil in Brand. Verletzt wurde dabei niemand.
Der Sachschaden ist mehrere zehntausend Franken hoch. (Symbolbild)
© Kapo TG

An der Mühlenstrasse in Amriswil ist am Sonntagabend Rauch aus dem Obergeschoss eines Einfamilienhauses ausgetreten. Die Feuerwehr Amriswil war danach rasch vor Ort und konnte das Feuer löschen. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs waren keine Personen in der Liegenschaft. Im Haus befanden sich aber Hunde, die durch einen Nachbarn und einen Passanten gerettet werden konnten.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau entzündete sich in einem Zimmer ein Akku-Staubsauger während des Ladevorgangs.

(red.)

Quelle: Kapo TG
veröffentlicht: 19. September 2022 11:07
aktualisiert: 19. September 2022 11:07
Anzeige