Entenfamilie von Autobahn gerettet

Lara Abderhalden, 14. Mai 2018, 11:13 Uhr
Eine Entenfamilie hatte sich am Sonntagnachmittag auf die Autobahn A1 verlaufen. Die Tiere konnten bei St.Margrethen durch einen künstlich gemachten Stau eingefangen werden.

Über die wanderfreudigen Entlein wurde die Polizei durch eine Frau informiert. Sie meldete, dass sich eine Entenmutter mit sechs Küken mitten auf der Fahrbahn bei St.Margrethen aufhalte. Als die Polizei eintraf, hatten die Frau und ihr Freund bereits drei der sechs Küken eingefangen.

Drei weitere junge «Bibeli» fielen in einen Abwasserschacht am Strassenrand. Damit die drei Küken aus ihrer misslichen Lage befreit werden konnten, sperrte die Polizei die Autobahn für kurze Zeit.

Die Entenmutter erwischten die Polizisten nicht. Als die Küken dann aber im Rhein wieder ausgesetzt wurden, kam die Mutter samt Erpel angeflogen und die Familie war wieder vereint.

Die Entenmutter gesellte sich später wieder zu den Küken (Bild: Kapo SG)
Die Entenmutter gesellte sich später wieder zu den Küken (Bild: Kapo SG)
© Die Entenmutter gesellte sich später wieder zu den Küken (Bild: Kapo SG)

Lara Abderhalden
Quelle: abl
veröffentlicht: 14. Mai 2018 11:00
aktualisiert: 14. Mai 2018 11:13