Erfolgloser Raubzug durch Weinfelden

Marc Sieger, 1. März 2019, 15:35 Uhr
In die Apotheke Aemisegger in Weinfelden wurde in der Nacht auf Donnerstag eingebrochen.
In die Apotheke Aemisegger in Weinfelden wurde in der Nacht auf Donnerstag eingebrochen.
© Tagblatt/Sabrina Bächi
Ein 26- Jähriger wurde in der Nacht auf Donnerstag in Weinfelden verhaftet, nachdem er in eine Apotheke eingebrochen war. Wie die Polizei nun mitteilt, hat der Mann in der selben Nacht weitere Einbrüche begangen. In einem Fall blieb es beim Versuch.

Es war keine erfolgreiche Nacht für den 26- jährigen Einbrecher. Offenbar plante er einen Raubzug durch Weinfelden. Dieser endete aber mit seiner Festnahme. Wie die Kantonspolizei Thurgau am Donnerstag mitteilte, wurde der Mann Mittwochnacht verhaftet, nachdem er in die Aemisegger Apotheke eingebrochen war. Beute hatte er keine Gemacht  «Der Täter hat nur vier oder fünf Produkte ziellos geschnappt und sie später ins Gebüsch geworfen», sagt Apotheken-Mitinhaber Dominik Engeli. Geld wurde keines entwendet.

Wie die Thurgauer Kantonspolizei nun schreibt, konnte dem Mann ein weiterer Einbruch und ein Einbruchsversuch in der selben Nacht nachgewiesen werden. «Er hat zugegen, dass er in ein Restaurant an der Amriswilerstrasse eingebrochen ist und versucht hatte, in einen Laden an der Steinacherstrasse einzusteigen», sagt Polizeisprecher Mario Christen.

Im Restaurant habe der Einbrecher lediglich eine kleine Menge Münzgeld mitgehen lassen. In den Laden an der Steinacherstrasse gelangte er nicht einmal hinein.

Bei seinem erfolglosen Raubzug durch Weinfelden hinterliess der 26-Jährige Schäden in der Höhe von über 10'000 Franken.

Marc Sieger
Quelle: red.
veröffentlicht: 1. März 2019 15:26
aktualisiert: 1. März 2019 15:35