Anzeige
Trotz Corona

«Es wird ein richtiges Olma-Erlebnis geben»

23. September 2021, 17:20 Uhr
Vielleicht ein bisschen abgespeckt, im Grossen und Ganzen dürfte es eine ganz normale Olma geben. Sogar Bundespräsident Guy Parmelin hat seinen Besuch zum Eröffnungsanlass angekündigt. Der Gastkanton Schaffhausen hat am Donnerstag sein Programm vorgestellt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today / TVO

Vieles wird dieses Jahr an der Olma trotz Corona wie immer sein: Säulirennen, Sonderschauen und es gibt auch einen Gastkanton. Schaffhausen. Dieser zeigt eine Sonderschau unter dem Motto: «Zukunft, Erleben und Genuss.» Dabei ist geplant, den Rheinfall in die Messehalle zu bringen – natürlich virtuell.

«Dank einer 360-Grad-Leinwand wird es möglich sein, mitten im Wasserfall zu stehen», sagt Hannes Scherrer, OK-Chef des Gastkantons Schaffhausen. Der nördlichste Kanton der Schweiz präsentiert seine verschiedenen Seiten.

Landwirtschaft und Hightech-Industrie

«Schaffhausen ist ein mit der Landwirtschaft stark verbundener Kanton, der aber gleichzeitig über eine wachsende Hightech-Industrie verfügt, das alles soll für die Olma-Besucherin und den Olma-Besucher erlebbar werden», sagt Scherrer. Selbstverständlich gibt es auch kulinarische Spezialitäten zu probieren und zu kaufen. Der Kanton Schaffhausen investiert insgesamt 1,25 Millionen Franken in den Auftritt in St.Gallen.

Bei der Messechefin Christine Bolt ist die Vorfreude gross. Sie hat vor 18 Monaten die Stelle angetreten und kann erst jetzt ihre erste Olma eröffnen. «Es wird grundsätzlich ein richtiges Olma-Erlebnis geben.» Doch sie verschweigt nicht, dass weniger Aussteller teilnehmen und dass die Olma dieses Jahr ein 3-G-Anlass ist. «Am Eingang müssen die Besucherinnen und Besucher das Covid-Zertifkat zeigen.»

Parmelin hat sich bereits im April angemeldet

Ein Olma-Umzug kann dieses Jahr nicht durchgeführt werden. Doch der Eröffnungsanlass wird wie gewohnt mit dem Bundespräsidenten als Ehrengast stattfinden. «Es ist uns eine grosse Ehre, dass Guy Parmelin kommt, er hat sich schon im April angemeldet», sagt Bolt. Damals war noch unklar, ob die Olma überhaupt stattfinden kann.

Die Betreiber der Olma Messen rechnen nicht mit einem riesigen Besucherandrang, die Olma Genossenschaft geht aber davon aus, dass die Herbstmesse zu keinen finanziellen Schwierigkeiten führen wird. «Wir haben sehr vorsichtig budgetiert», sagt Bolt.

(agm)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 23. September 2021 19:00
aktualisiert: 23. September 2021 17:20