Frau vergisst Pfanne und verletzt sich

Laurien Gschwend, 6. August 2017, 12:44 Uhr
Im Thurgau verletzte sich eine Frau, nachdem sie eine Pfanne auf dem Herd vergessen hatte und diese zu brennen begann. (Symbolbild)
Im Thurgau verletzte sich eine Frau, nachdem sie eine Pfanne auf dem Herd vergessen hatte und diese zu brennen begann. (Symbolbild)
© iStock/Neustockimages
Die 28-jährige Mieterin einer Wohnung in Tägerwilen verletzte sich am Samstag beim Versuch, eine brennende Pfanne zu löschen. Sie wurde ins Spital gebracht.

Die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses an der Glaserstrasse in Tägerwilen erhitzte gegen 16.15 Uhr in ihrer Küche eine Bratpfanne mit Öl. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau war sie in der Folge abgelenkt, worauf sich das Öl in der Pfanne so sehr erhitzte, dass es zu brennen begann. Als die 28-jährige Frau versuchte, das Feuer zu löschen, zog sie sich leichte Verletzungen zu und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Die Feuerwehr Tägerwilen rückte mit rund 30 Einsatzkräften aus. Sie hatte die Situation rasch unter Kontrolle, wie einer Polizeimeldung zu entnehmen ist. Während des Feuerwehreinsatzes musste die Glaserstrasse vorübergehend gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10'000 Franken.

Laurien Gschwend
Quelle: Kapo TG/red.
veröffentlicht: 6. August 2017 12:44
aktualisiert: 6. August 2017 12:44