Modernes Luftschiff

Friedrichshafen bekommt einen neuen Zeppelin

31. März 2020, 06:48 Uhr
Die Zeppeline aus Friedrichshafen fahren auch regelmässig über die Ostschweiz.
© Urs Jaudas/St.Galler Tagblatt/Archiv
Bereits in den nächsten Wochen soll ein neuer Zeppelin ab Friedrichshafen abheben. Mit dem ursprünglichen Luftschiff hat die heutige «fliegende Zigarre» allerdings nicht mehr viel gemein.

75 Meter lang, 19,5 Meter breit und 17,4 Meter hoch: Das ist der neue Zeppelin NT, der in den nächsten Wochen eine erste Testfahrt ab Friedrichshafen absolviert, schreibt das «St.Galler Tagblatt». Das Exemplar wurde teilweise mit Komponenten aus einem alten Zeppelin, der in Kalifornien eingelagert war, neu gebaut.

Die heutige Technik unterscheidet sich gewaltig von früheren Luftschiffen. So hat es im Innern zum Beispiel unbrennbares Helium, sogar einen Blitzeinschlag würde der Zeppelin NT unbeschadet überstehen. Ausserdem ist der heutige Zeppelin viel wendiger.

Der Erfinder des Zeppelins, Graf Ferdinand von Zeppelin, wurde 1838 in Konstanz geboren, in seiner Jugend lebte er in Kreuzlingen. In Friedrichshafen gibt es ihm zu Ehren das Zeppelin Museum.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 31. März 2020 06:55
aktualisiert: 31. März 2020 06:48