Anzeige

Ging 33-Jähriger auf seine Mutter los?

Fabienne Engbers, 16. Januar 2019, 13:09 Uhr
In Niederuzwil wurde die Polizei am Mittwochvormittag wegen eines geistig verwirrten Mannes gerufen. Der 33-Jährige wurde im Haus seiner Mutter verhaftet, seine Mutter wurde leicht verletzt.

Kurz vor 10 Uhr wurde der Kantonspolizei St.Gallen ein verwirrter Mann gemeldet, der in einem Quartier aufgefallen war. «Wir haben mehrere Meldungen wegen Sachbeschädigungen erhalten», sagt Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen.

Offenbar war der 33-jährige Schweizer bei seiner Mutter. «Als die Beamten vor Ort eintrafen, hörten sie Schreie aus einem Haus», sagt Schneider. Aus diesem Grund drang die Polizei in das Haus ein. Sie konnte den Beschuldigten dort festnehmen. Die Kantonspolizei St.Gallen geht momentan von häuslicher Gewalt aus. Die Mutter des Beschuldigten war leicht verletzt, sie wurde ins Spital gebracht.

Für die Bevölkerung im Quartier habe keine Gefahr bestanden, aufgrund der Situation wurden aber mehrere Polizeipatrouillen angefordert. Zum Gesundheitszustand des 33-Jährigen macht die Polizei noch keine Angaben.

Während des Einsatzes wurde eine Umleitung durch Niederuzwil organisiert, trotzdem kam es zu Verkehrsbehinderung im Raum Niederuzwil.

Fabienne Engbers
Quelle: red.
veröffentlicht: 16. Januar 2019 11:33
aktualisiert: 16. Januar 2019 13:09