Gleich zwei Skiunfälle in Lech

Stephanie Martina, 19. Februar 2018, 08:13 Uhr
In Lech verletzten sich zwei Skifahrerinnen bei Kollisionen schwer
In Lech verletzten sich zwei Skifahrerinnen bei Kollisionen schwer
© iStock (Symbolbild)
Auf den Pisten des vorarlbergischen Skigebiets Lech kam es am Sonntag gleich zu zwei Unfällen. Bei beiden Kollisionen verletzte sich eine Skifahrerin schwer, die zwei männlichen Unfallverursacher setzten ihre Fahrt fort.

Eine 48-jährige Skifahrerin fuhr am Sonntagvormittag auf der Piste der Schlegelkopf-Bergstation in Fahrtrichtung Oberlech. Zum selben Zeitpunkt fuhr ein bislang unbekannter männlicher Skifahrer auf derselben Piste in dieselbe Richtung. Gleich zu Beginn der Piste, auf Höhe der Garagen der Pistenrettungszentrale Lech, stiessen die beiden Skifahrer auf bislang unbekannte Weise zusammen. Die Skifahrerin stürzte und verletzte sich schwer. Der unbekannte männliche Skifahrer vergewisserte sich bei der Frau, ob es ihr gut gehen würde. Er setzte aber dann seine Fahrt talwärts fort, ohne seine Personendaten zu hinterlassen. Die verletzte Skifahrerin wurde von der Pistenrettung geborgen und ins Spital Feldkirch eingeliefert. Beim Unfallverursacher handelt es sich um einen etwa 40 Jahre alten deutschsprachigen Mann. Er trug einen grün-blauen Skianzug.

Zweiter Unfall wenige Stunden später

Am Nachmittag kam es in Lech zu einem zweiten Zusammenstoss. Eine 54-jährige Skifahrerin fuhr auf dem Schlusshang der Schlegelkopfabfahrt talwärts. Ein unbekannter Skifahrer kam von hinten und fuhr vorne über ihre Skis. Die Skifahrerin geriet aus dem Gleichgewicht, drehte sich um die eigene Achse und stürzte anschliessend mit dem Rücken auf die harte Piste. Die Frau zog sich dabei eine schwere Verletzung zu. Der unbekannte Skifahrer kam nicht zu Sturz und setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Der unbekannte Mann war mit einer dunklen Jacke und vermutlich einer roten Skihose bekleidet.

Polizei sucht Zeugen

Die Landespolizeidirektion Vorarlberg bittet in beiden Fällen, Personen, die Angaben zu den beiden Unfällen machen können, werde gebeten, sich beim Polizeiinspektion Lech, Tel. +43 (0) 59 133 8105, zu melden.

Stephanie Martina
Quelle: red.
veröffentlicht: 19. Februar 2018 08:13
aktualisiert: 19. Februar 2018 08:13