Chur

Läderach schliesst Laden, weil's ihm stinkt

Stefanie Rohner, 17. Januar 2020, 18:19 Uhr
Die Läderach-Filiale in Chur ist geschlossen. Offenbar ist der Seifengeruch vom Nachbargeschäft zu stark.
© Printscreen: Läderach
Im Churer Steinbock-Zentrum scheint es Nachbarschaftskonflikte zwischen zwei Geschäften zu geben. An der Tür der Chocolaterie Läderach heisst es auf einem Zettel, man habe die Chocolaterie per sofort schliessen müssen. Dies wegen Fremdemissionen.

Erst im Dezember vergangenen Jahres wurde das Steinbock-Zentrum in Chur eröffnet. Nun hat das erste Geschäft des Einkaufszentrums «per sofort und bis auf Weiteres» seine Türen geschlossen.

Wie die «Südostschweiz» berichtet, habe Läderach den Laden geschlossen, um die Fremdemissionen aus den Nachbarfilialen auf die eigenen Schokoladenprodukte zu unterbinden. 

«Qualität hat oberste Priorität»

Die Firma Läderach erwähnt auf dem A4-Blatt an der Ladentür nicht, um welches Nachbargeschäft es sich handelt, nur dass «die Qualität der Produkte oberste Priorität hat».

Wie die «Südostschweiz» weiter schreibt, arbeite man mit Hochdruck an einer Lösung und hoffe, bald wieder feinste, ausschliesslich nach Schokolade schmeckende Läderach-Produkte anbieten zu können.

Läderach gab gegenüber der «Südostschweiz» an, man informiere am Freitagnachmittag genauer darüber.  

Lush will sich noch nicht äussern

Direkter Nachbar von Läderach ist das britische Kosmetikunternehmen «Lush», welches tierversuchsfreie, vegetarische und vegane Produkte herstellt.

Laut «Südostschweiz» habe eine Anfrage bei «Lush» gezeigt, dass es wohl um ihren Laden gehe, sie sich aber jetzt noch nicht dazu äussern wollen. Zudem gebe es offenbar Gespräche mit den Vermietern. 

Lush und Läderach scheinen ein schwieriges Nachbarschaftsverhältnis zu haben, doch eigentlich hätten sie einiges gemeinsam. Beide setzen auf eine ökologische und faire Produktion. 

Im Fokus wegen «Marsch fürs Läbe»

Im vergangenen Jahr stand Läderach im Fokus der Medien. Der Grund: Der Inhaber Jürg Läderach kämpft im christlich-konservativen Verein «Marsch fürs Läbe» gegen Abtreibungen. Der Verein organisierte im vergangenen Herbst eime umstrittene Anti-Abtreibungs-Demo in Zürch.

Demo der Juso auch in Chur

Die Juso Zürich hat nach dem «Marsch fürs Läbe» zum Boykott aufgerufen. Vor der Läderach-Filiale in Chur demonstrierte Ende September eine kleine Gruppe der Juso gegen die Chocolaterie. Der Vorwurf: Läderach würde den Kampf gegen Frauen- und Homosexuellen-Rechte unterstützen. 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 17. Januar 2020 11:09
aktualisiert: 17. Januar 2020 18:19