Scuol

1500 Kubikmeter Fels wurden weggeräumt

15. Januar 2020, 08:30 Uhr
Pünktlich auf die Sportferien wird die Engadinerstrasse zwischen Ardez und Scuol wieder geöffnet. Die Strasse wird spätestens am Wochenende wieder einspurig befahrbar sein.

Einen Tag vor Heiligabend lösten sich zwischen Ardez und Scuol rund 500 Kubikmeter Fels und verschütteten die Strasse. Die Felsbrocken blockierten die Strasse auf einer Strecke von rund 30 Metern. 

Für die Räumungsarbeiten musste die Strasse gesperrt werden. Dieses Wochenende sollte die Strasse wieder einspurig öffnen, sagt Jachen Kienz vom Bündner Tiefbauamt in der Südostschweiz. Das grösste Problem seien nicht die 500 Kubikmeter Fels auf der Strasse gewesen, sondern die Felsen, die sich noch lösen könnten. «Wir haben insgesamt rund 1500 Kubikmeter Material entfernt», sagt Kienz. 

Bis am Wochenende werden noch Schutznetze gespannt. Abgeschlossen sind die Räumungsarbeiten aber noch nicht: «Geologen und Spezialisten müssen abschätzen, welche Massnahmen wir ergreifen müssen, um den Hang und damit auch die Strasse definitiv zu sichern.»

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 15. Januar 2020 09:01
aktualisiert: 15. Januar 2020 08:30