St.Moritz

159 statt 80 km/h: 21-Jähriger rast mit Porsche durchs Engadin

31. Januar 2022, 17:14 Uhr
Ein 21-Jähriger ist mit einem ausgeliehenen Porsche ausserorts mit 159 statt den erlaubten 80 Kilometern pro Stunde geblitzt worden. Er musste den Führerausweis abgeben. Der Kantonspolizei Graubünden gingen weitere Schnellfahrer ins Netz.
Fast doppelt so schnell als erlaubt: Der 21-Jährige musste seinen Führerausweis abgeben.
© Kapo GR

Drei Freunde waren am Sonntag auf der Engadinerstrasse von Celerina in Richtung St.Moritz unterwegs. Ein 21-Jährige war mit 159 statt 80 Kilometern pro Stunde unterwegs und wurde als Raser an die Strafbehörden verzeigt. Ausserdem nahm ihm die Kantonspolizei Graubünden den Führerausweis ab.

Die beiden Freunde des 21-Jährigen, die auch mit ausgeliehnen Autos unterwegs waren, wurden ebenfalls geblitzt. Einer der beiden fuhr mit 123 statt 80 Kilometern pro Stunde.  

Am Sonntagnachmittag führte die Kantonspolizei ausserdem in Alvaschein eine Geschindigkeitskontrolle durch. Auf der Hauptstrasse wurden eine Autolenkerin und fünf Autolenker wegen Geschwindigkeitsübertretungen verzeigt. Am schnellsten fuhr ein 43-jähriger Deutscher. Er war mit 119 statt den erlaubten 80 Kilometern pro Stunde unterwegs. Er musste eine Busse von 1300 Franken zahlen. Die Polizei aberkannte dem Mann den Führerausweis.

(red.)

Quelle: Kapo GR
veröffentlicht: 31. Januar 2022 17:10
aktualisiert: 31. Januar 2022 17:14
Anzeige