Anzeige
St. Moritz

16-Jähriger verunfallt auf Strolchenfahrt mit Auto des Vaters

12. Juni 2021, 12:45 Uhr
In St. Moritz hat ein 16-Jähriger das Auto seines Vaters entwendet und ist auf der Spritztour verunfallt. Der alkoholisierte Jugendliche und seine Mitfahrer blieb unverletzt. Die Polizei konnte ihn zu Hause ausfindig machen, wo er seelenruhig schlief.
Der 16-Jährige blieb beim Unfall mit dem Auto seines Vaters unverletzt.
© Kantonspolizei Graubünden

Laut Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden schnappte sich der 16-jährige Jugendliche mit italienischer Staatsbürgerschaft die Fahrzeugschlüssel seines Vaters. Zusammen mit vier weiteren Kollegen unternahm er anschliessend in St. Moritz eine Spritztour.

Zum Unfall kam es nachts um kurz nach halb drei auf der Via Serlas in Richtung Bahnhof, wie die Polizei am Samstag schrieb. Dabei gelangte das Fahrzeug innerhalb einer Rechtskurve geradeaus über die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einer Haus-Fassade, es entstand erheblicher Sachschaden.

Die Mitfahrer und der führerscheinlose Lenker entfernten sich unverletzt von der Unfallstelle. Der Jugendliche konnte später am elterlichen Wohnsitz schlafend ausfindig gemacht werden. Es wurde eine Blut- und Urinentnahme veranlasst.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Juni 2021 12:45
aktualisiert: 12. Juni 2021 12:45