Trimmis

18-Jähriger flüchtet mit «frisiertem» Töffli vor Polizei

17. Juni 2022, 15:56 Uhr
Ein 18-jähriger Mann ist am Donnerstag in Trimmis mit einem «frisierten» Töffli vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Nach einigen hundert Metern liess er sein Fahrzeug stehen, kletterte über einen Wildschutzzaun und rannte davon. Die Polizei konnte ihn schnappen.
Der junge Mann liess das Töffli sthen, um zu Fuss weiter zu flüchten.
© Kantonspolizei Graubünden

Der Zwischenfall ereignete sich gegen 16 Uhr auf der Deutschen Strasse, wie die Kantonspolizei Graubünden am Freitag schrieb. Der 18-Jährige missachtete das Haltezeichen eines Polizisten, fuhr knapp an diesem vorbei und flüchtete in Richtung Zizers. Die Polizei folgte ihm.

Nach kurzer Zeit liess der Mann sein Motorfahrrad stehen und setzte die Flucht zu Fuss fort. Die Polizei griff ihn auf einer Wiese auf. Eine Kontrolle des Motorfahrrads brachte einige technische Veränderungen ans Licht. Durch den Einbau eines Rennsatzes fuhr das Zweirad über 90 km/h statt der erlaubten 30 km/h.

Die Kantonspolizei brachte den Mann zur Anzeige.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Juni 2022 15:56
aktualisiert: 17. Juni 2022 15:56
Anzeige