Anzeige
Festival

30'000 Besucher an Big Air in Chur – keine grossen Zwischenfälle

24. Oktober 2021, 10:26 Uhr
30'000 Besucherinnen und Besucher zog es am Wochenende an das erste Big Air in Chur. Trotz vieler Gäste ist es zu keinen grösseren Zwischenfällen gekommen. Die Veranstalter und die Stadt Chur ziehen deshalb eine positive Bilanz.
Das Big Air in Chur ist erfolgreich zum ersten Mal durchgeführt worden.
© Keystone

162 Athletinnen und Athleten und Stars wie Apache oder Sido sorgten am Big Air in Chur zwei Tage lang für Unterhaltung. Nun ist das erste Big Air bereits wieder vorbei. Die Stadt Chur zeigt sich glücklich über die reibungslose Durchführung des Events. «Das erste Big Air Chur ist Geschichte – eine schöne Geschichte», so die Stadt in einer Mitteilung. Der Austragungsort Chur habe ideal zum Anlass gepasst.

Ausverkaufter Festival-Samstag

30'000 Besucherinnen und Besucher strömten während den zwei Tagen auf das Gelände auf der Oberen Au. Am Samstag war das Festival gar ausverkauft. Freeski- und Snowboard-Athletinnen und -Athleten beeindruckten mit ihren Sprüngen auf der 40 Meter hohen Big Air. Tess Ledeux und Matej Svancer holten sich im Freeski im Fis Weltcup den ersten Rang, im Snowboard siegten Kokomo Murase und Jonas Bösiger.

«Friedliches und fröhliches Publikum»

Weiteres Highlight des Big Air waren die Künstler auf der grossen Bühne: Darunter Apache, Sido und Jan Delay. An drei Partylocations heizten über 20 DJs die Stimmung des Publikums an. Trotz grosser Menschenmenge ist es aber zu keinen grösseren Zwischenfällen gekommen, wie die Stadt mitteilt. Es habe sich um ein «friedliches und fröhliches Publikum» gehandelt. Die geringe Anzahl an Einsätzen, die das Big Air Chur mit sich brachte, konnten allesamt vor Ort direkt abgehandelt werden.

Aktuell finden auf der Oberen Au die Abbauarbeiten des Festivals statt. Der Parkplatz wird deshalb noch bis und mit Mittwoch nur teilweise benutzbar sein.

(gbo)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 24. Oktober 2021 10:24
aktualisiert: 24. Oktober 2021 10:26