Arosa

5-Jährige bei Skiunfall schwer verletzt

17. November 2019, 08:29 Uhr
Beide Verletzten wurden ins Kantonsspital Chur geflogen.
© Kapo GR
Bei einem Skiunfall in Arosa prallte ein 57-jähriger Skifahrer in ein 5-jähriges Mädchen. Beide mussten mit der Rega ins Spital gebracht werden. Das Mädchen wurde schwer verletzt.

Ein fünfjähriges Mädchen wurde, nach einem Skiunfall in Arosa, mit schweren Kopf- und Brustkorbverletzungen mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen. Ein 57-Jähriger fuhr am Samstagmorgen auf der Piste in Richtung Talstation des Hörnlisessels. Das Mädchen war zeitgleich hinter einer Kuppe unterwegs. Wie die Kantonspolizei Graubünden schreibt, bemerkte er sie zu spät und prallte in die Fünfjährige.

Der Mann musste mit Armverletzungen ebenfalls mit der Rega ins Spital geflogen werden. Drittpersonen sowie die Pistenrettung leisteten bis zum Eintreffen der Rega erste Hilfe. 

Quelle: Kapo GR
veröffentlicht: 17. November 2019 08:11
aktualisiert: 17. November 2019 08:29