Graubünden

5000 Zigaretten in Reserverad-Kasten versteckt

7. September 2020, 12:05 Uhr
25 Stangen Zigaretten wollten eine Autolenker und seine Beifahrerin in die Schweiz schmuggeln. Versteckt war die Ware im Reserverad-Kasten.
© EZV
Am Grenzübergang La Motta auf Gebiet der Gemeinde Poschiavo haben Zöllner 25 Stangen Zigaretten im Reserverad-Kasten eines Autos entdeckt. Der Lenker und seine Beifahrerin, die aus dem Zollfreigebiet Livigno (I) einreisten, mussten eine Busse von 1100 Franken und Abgaben von 1153 Franken zahlen.

Die Lenker und seine Beifahrerin aus dem Kanton St.Gallen hätten danach ihre Fahrt mitsamt den Zigaretten fortsetzen können, teilte die Eidg. Zollverwaltung am Montag mit. Sie bezahlten Bussgeld und Abgaben direkt am Zoll. Laut Zollangaben beträgt die erlaubte Freimenge bei der Einreise in die Schweiz 250 Zigaretten pro Person und Tag.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. September 2020 12:06
aktualisiert: 7. September 2020 12:05