Virtual Reality

Am Morteratsch den Gletscher virtuell erleben

7. Oktober 2020, 17:53 Uhr
Werbung

Quelle: pd

Eine interaktive Ausstellung in Pontresina im Oberengadin zeigt die Auswirkungen des Klimawandels. Die «Virtual Reality Glacier Experience» bietet den Besuchern ab dem 10. Oktober eine Zeitreise rund um den Morteratschgletscher.

Die interaktive Ausstellung Virtual Reality Glacier Experience liefert Antworten rund um die Themen Gletscher und Wasser. Es wird verdeutlicht, was mit dem Gletscherpflegeprojekt MortAlive des Glaziologen Felix Keller möglich wäre. Die Idee von MortAlive: die Gletscherzunge im Sommer mit technischem Schnee aus Schmelzwasser zu beschneien und dadurch die Eisschicht zu schützen. Und dies alles ohne Strom. «Mit der neuen Attraktion sensibilisieren wir so anschaulich für die Gletscherschmelze sowie für die Notwendigkeit von Pioniertaten», sagt Daniel Fust, CEO der Graubündner Kantonalbank, die das Projekt unterstützt.

Werbung

Quelle: pd

Auf rund 250 Quadratmetern erleben die Besucher eine Zeitreise von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Mögliche Szenarien zur Veränderung des Morteratschgletschers von 1875 bis 2100 lassen sich mit der Virtual-Reality-Brille oder am Holoscreen entdecken. Die Besucher können sich aktiv einbringen und beispielsweise beim Zählen der Schneehühner helfen. Auch eine Schweizer Innovation ist in der VR Glacier Experience greifbar: NESSy ZeroE. Die patentierte Schneilanze produziert technischen Schnee ohne Strom.

(pd)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. Oktober 2020 17:53
aktualisiert: 7. Oktober 2020 17:53