Bergün

Arbeiter wird bei Brückensanierung schwer verletzt

3. September 2019, 17:00 Uhr
190903_Bergün_Arbeitsunfall
Bei dieser Bahnbrücke kam es zum schweren Unfall.
© Kapo GR
In Bergün ist es in der Nacht auf Dienstag zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen: Ein Arbeiter stürzte bei Sanierungsarbeiten einer Brücke drei Meter in die Tiefe. 

Der 46-jährige Arbeiter war zusammen mit zwei Kollegen mit Bohrarbeiten an einer Bahnbrücke in Bergün beschäftigt, als er kurz nach 3 Uhr morgens rund drei Meter von einem Podest auf die Fahrbahn hinunterstürzte. 

Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt, versorgten ein Ambulanzteam aus Thusis sowie drei First Responder den Mann medizinisch. Schwer verletzt sei er anschliessend ins Bündner Kantonsspital in Chur gebracht worden. 

Die genaue Unfallursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei Graubünden hat ihre Ermittlungen eingeleitet. 

(red.)

Quelle: Kapo GR
veröffentlicht: 3. September 2019 14:58
aktualisiert: 3. September 2019 17:00