Maloja

Auto gerät auf Gegenfahrbahn und kollidiert mit zwei Töffs – ein Schwerverletzter

19. September 2022, 13:39 Uhr
Eine Autofahrerin geriet am Sonntagnachmittag in Maloja auf die Gegenfahrspur. Dort kollidierte sie mit zwei Töffs. Einer der beiden Töfffahrer wurde mittelschwer verletzt, der andere musste mit schweren Verletzungen ins Kantonsspital nach Chur geflogen werden.

Die 61-jährige Schweizerin fuhr am Sonntag um 16.35 Uhr mit ihrem Auto auf der Hauptstrasse von Plaun da Lej in Richtung Maloja. Auf der Gegenfahrbahn fuhren zwei Töfffahrer, der eine 61- und der andere 56-jährig. 

Das Auto kam auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort mit den beiden Töfffahrern, schreibt die Kantonspolizei Graubünden. Die beiden Männer stürzten und wurden verletzt. Einer wurde von der Rega mit schweren Verletzungen ins Kantonsspital Graubünden nach Chur und der andere mit einer Ambulanz der Rettung Oberengadin mit mittelschweren Verletzungen ins Spital nach Samedan transportiert.

Die Strasse war während der Arbeiten auf der Unfallstelle bis 18 Uhr gesperrt. In Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft klärt die Kantonspolizei Graubünden die genauen Umstände ab, die zu diesem Verkehrsunfall geführt haben.

(red.)

Quelle: Kapo GR
veröffentlicht: 19. September 2022 13:39
aktualisiert: 19. September 2022 13:39
Anzeige