Reiseverkehr

Bahnstrecke zwischen Poschiavo und Alp Grüm wieder passierbar

29.10.2023, 21:45 Uhr
· Online seit 28.10.2023, 14:53 Uhr
Die Strecke der Rhätischen Bahn (RhB) sowie die Berninapassstrasse zwischen Poschiavo und Alp Grüm sind für den Reiseverkehr gesperrt gewesen. Grund dafür war ein Steinschlag. Morgen können Züge wieder verkehren, die Berninastrasse bleibt aber gesperrt.
Anzeige

Wie die Kantonspolizei Graubünden am Sonntagabend bekannt gab, bleibt die Berninastrasse – trotz gegenteiliger Ankündigung – voraussichtlich bis am Mittwoch gesperrt. Grund sind die vorausgesagten Niederschläge, die loses Gestein mobilisieren könnten.

Schnee möglich – Strassenzustand prüfen

Als alternative Verbindungen zwischen dem Engadin und dem Puschlav empfiehlt die Kantonspolizei die Strecke via Malojapass oder via Bormio über das Livigno. Aufgrund der Niederschläge und damit möglichen Schneefällen in höheren Lagen wird dringend empfohlen, vor der Fahrt den aktuellen Strassenzustand unter www.strassen.gr.ch zu prüfen. Die nächste Lagebeurteilung findet am Dienstagabend um 18 Uhr statt.

Züge auf der Berninastrecke verkehren

Die Strecke der Rhätischen Bahn (RhB) zwischen Poschiavo und Alp Grüm konnten rechtzeitig geräumt werden, sodass ab morgen die Züge auf der Berninalinie wieder verkehren werden. Dies gab die RhB am Samstagabend in einer Medienmitteilung bekannt. Die Strecke war für den Zugverkehr ebenfalls wegen Steinschlag gesperrt.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Da wegen des Steinschlags gleichzeitig auch die Berninastrasse gesperrt wurde, konnte kein Bahnersatzangebot eingerichtet werden. Für die Bevölkerung in der Gegend wurde situativ eine ausserordentliche Verbindung mit Bus von Poschiavo nach Cavaglia und weiter mit Zug-Shuttle von Cavaglia nach Alp Grüm (und umgekehrt) angeboten.

(red.)

veröffentlicht: 28. Oktober 2023 14:53
aktualisiert: 29. Oktober 2023 21:45
Quelle: sda

Anzeige