Bergstation der Cassonsbahn ausgebrannt

Laurien Gschwend, 12. Juni 2018, 09:58 Uhr
Am Montagnachmittag ist die Bergstation der stillgelegten Cassonsbahn vollständig ausgebrannt. Laut einer Mitteilung der Bündner Kantonspolizei wurde niemand verletzt.

Handwerker waren am Montag damit beschäftigt, die Bahninstallationen zu demontieren. Um 15 Uhr beendeten sie die Arbeiten wegen des schlechten Wetters und flogen zum Umschlagplatz Startgels. Kurz nach 17 Uhr stellten sie fest, dass die seit Ende Oktober 2015 stillgelegte Bergstation in Flammen stand.

Obwohl ein Löschhelikopter sowie 20 Angehörige der Feuerwehr Flims bis 22 Uhr im Einsatz standen, brannte die Bergstation komplett aus. Die Polizei untersucht die Brandursache.

Laurien Gschwend
Quelle: Kapo GR/red.
veröffentlicht: 12. Juni 2018 09:55
aktualisiert: 12. Juni 2018 09:58