Anzeige
Pontresina

Bergsteiger stirbt nach Sturz am Piz Cambrena

26. November 2020, 10:44 Uhr
Ein 41-jähriger Deutscher war am Mittwoch auf den Piz Cambrena unterwegs. Dabei stürzte er rund 300 Meter in die Tiefe. Der Mann erlag seinen Verletzungen noch vor Ort.
Der Mann stürzte rund 300 Meter in die Tiefe.
© Kapo GR

Der 41-Jährige war in der Nordwestflanke des Berges auf einer Höhe von rund 3300 Meter über Meer alleine im Aufstieg. Rund 150 Meter unterhalb von ihm befand sich eine Zweierseilschaft.

Kurz vor 10 Uhr stürzte der Mann an der Seilschaft vorbei rund 300 Meter in die Tiefe. Die Augenzeugen alarmierten sofort die Kantonspolizei Graubünden.

Rettungsspezialisten der SAC Sektion Bernina und eine Regacrew führten umgehend wiederbelebende Massnahmen durch. Doch der Mann erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Die genauen Umstände des Unglücks werden durch die Alpinpolizei ermittelt.

(red.)

Quelle: Kapo GR
veröffentlicht: 26. November 2020 10:45
aktualisiert: 26. November 2020 10:44