Ostschweiz
Graubünden

Bündner Polizei sperrt Strasse – 25-Jähriger kracht in Polizeiauto

Brusio

Bündner Polizei sperrt Strasse – 25-Jähriger kracht in Polizeiauto

04.07.2024, 16:06 Uhr
· Online seit 04.07.2024, 15:22 Uhr
Am Mittwochabend ist es in Brusio im Kanton Graubünden zu einer Kollision zwischen einem Auto und einem Polizeiauto gekommen. Ein Polizist wurde dabei verletzt.
Anzeige

Am Mittwoch, kurz nach 19 Uhr, fuhr eine Polizeipatrouille der Kantonspolizei Graubünden von Pschiavo aus in Richtung Süden, um einer Notfallmeldung nachzukommen. Während der Fahrt erhielt die Patrouille die Information, dass sich eine Person, welche sich in einem angeblichen mentalen Ausnahmezustand befunden habe, ihnen entgegenfahre, heisst es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Die Polizisten im Alter von 51 und 31 Jahren blockierten daraufhin mit ihrem Fahrzeug die Strasse. Der 25-jährige Mann bremste allerdings nicht und krachte in das Polizeiauto. Dabei wurde der 31-jährige Polizist leicht verletzt. Beide Polizisten wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht, konnten dieses jedoch bereits in der Nacht wieder verlassen. 

Der 25-Jährige Lenker wird an die Staatsanwaltschaft Graubünden verzeigt. Diese ermittelt den genauen Unfallhergang.

veröffentlicht: 4. Juli 2024 15:22
aktualisiert: 4. Juli 2024 16:06
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige