Anzeige
Pilotversuche

Das sind die ersten Grossveranstaltungen in Graubünden

28. Mai 2021, 09:11 Uhr
Wer an einer Grossveranstaltung teilnehmen will, muss bestimmte Kriterien erfüllen.
© Mattias Nutt
In Graubünden werden in verschiedenen Regionen Pilotveranstaltungen mit bis zu 1000 Personen bewilligt. Damit sollen Erfahrungen gesammelt werden.

Der Bundesrat erlaubt ab Juni einzelne Grossveranstaltungen mit bis zu 1000 Personen als Tests. Der Kanton Graubünden hat deshalb die ersten solchen Veranstaltungen bewilligt. Ab Sommer sollen sogar Veranstaltungen mit bis zu 5000 Personen erlaubt sein.

So sind als Pilotveranstaltungen in Graubünden die zwei Gemeindeversammlungen in Sagogn und Calanca bestätigt. Ebenfalls dazu kommen die Alpen Challenge Lenzerheide (13. Juni), ein Spiel der Calanda Broncos Chur (13. Juni), das Khur.ch (24. bis 26. Juni) und die Pferdetage Maienfeld (24. bis 27. Juni).

Bereits im Juli sollen Veranstaltungen mit bis zu 5000 Personen erlaubt sein, allerdings gilt hier eine Sitzpflicht (3000 Leute im Innenraum). Bei Veranstaltungen im Freien mit Stehplätzen, wie zum Beispiel Open Airs, werden maximal 3000 Personen zugelassen, bei halber Kapazität und mit Maske.

Zugang zu solchen Veranstaltungen bekommen bis zur Normalisierungsphase nur vollständig geimpfte, von Covid-19 genesene oder negativ getestete Personen. Ab 20. August können dann auch Veranstaltungen mit bis zu 10'000 Personen stattfinden.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. Mai 2021 09:11
aktualisiert: 28. Mai 2021 09:11