Anzeige
Graubünden

Der Schnee ist da – damit aber auch die Unfälle

2. November 2021, 16:19 Uhr
In höheren Lagen ist schon viel Schnee gefallen. Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt, ist es auch schon zu einigen Unfällen deswegen gekommen – vor allem weil viele Verkehrsteilnehmende mit ungeeigneter Bereifung unterwegs waren.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Melissa Schumacher / BRK News / TeleZüri

Autofahrerinnen und Autofahrer wurden in Graubünden am Montagnachmittag vom Schnee überrascht. Alle Bündner Passstrassen waren schneebedeckt. Folglich kam es zu über 20 Kollisionen, insbesondere auf der Autostrasse N13, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt. Viele Verkehrsteilnehmende waren noch mit Sommerreifen ausgerüstet.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today

Die total gesperrte Autostrasse N13 bei Nufenen.

© Kapo GR

Der Abschnitt zwischen Thusis und San Bernardino musste nach 16 Uhr für zwei Stunden gesperrt werden, um die Schneeräumung der Strasse zu ermöglichen.

Wie Meteonews mitteilt hat es oberhalb von 1500 Metern über 10 Zentimeter Neuschnee gegeben. Auch am Dienstagmorgen soll es oberhalb von 1300 Metern weiterschneien. Am Nachmittag wird es teilweise sonnig mit nur noch einzelnen Schauern.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 2. November 2021 10:03
aktualisiert: 2. November 2021 16:19