Yuri

Dieser Bündner will die Bachelorette: «Habe mich gefragt, was ich hier mache»

26. April 2022, 08:15 Uhr
Die Bachelorette Yuliya ist auf der Suche nach ihrem Mann fürs Leben. Ein Kandidat aus dem FM1-Land hätte definitiv Potenzial, die letzte Rose zu bekommen. Und das, obwohl er sich nicht selbst für die Sendung beworben hat.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today/ Noah Hartmann

Die Rosen auf dem Anzug von Yuri sitzen. Selbstbewusst, aber etwas gekünstelt wirkt er auf dem offiziellen Foto der Sendung «Die Bachelorette». Doch hinter dem Werbebild steckt ein sympathischer und offener Mann aus Graubünden.

Kollege meldete Yuri für die Sendung an

«Das ist alles eine grosse Überraschungsreise für mich», sagt der 27-Jährige und lacht herzhaft. Er habe gar nicht bei der 3+-Sendung mitmachen wollen. Ein Kollege meldete ihn nach einem gemeinsamen Abendessen ohne sein Wissen an. «Da ich nicht in den Ausgang gehe, lerne ich sonst nur sehr wenige Frauen kennen», sagt Yuri. Deshalb habe er die Chance gepackt und ist zu den Dreharbeiten nach Thailand geflogen.

Am Anfang gab es grosse Zweifel

Kurz vor den ersten Aufnahmen vor der Kamera kamen dem Bündner Zweifel: «Ich habe mich schon gefragt, was genau ich hier mache», sagt der 27-Jährige aus Domat/Ems. «Im Fernsehen zu sein, ist schon eine grosse Sache und das sehen auch viele in der Schweiz.»

Die negativen Gedanken seien aber schnell verfolgen gewesen. Schon nach den ersten Tagen habe er richtig viel Spass gehabt. «Es war für mich eine super Erfahrung und ein unbeschreibliches Erlebnis», sagt der Bachelorette-Kandidat.

«Boom» beim ersten Blickkontakt

Unbeschreiblich sei auch das Kennenlernen der Bachelorette gewesen. «Als ich Yuliya zum ersten Mal gesehen habe, machte es in mir Boom», erzählt Yuri. Die Sonne habe sie perfekt in Szene gesetzt und ihr Lächeln überzeugte. «Rückblickend habe ich wohl kaum die richtigen Worte für ein Kennenlernen gefunden, so nervös war ich.»

Yuri hat Gewinner-Potenzial

Vor der Kamera und auch im persönlichen Gespräch zeigt es sich deutlich: Yuri hat Gewinner-Potenzial. Der 27-Jährige sagt, was er gerade denkt, und wirkt dabei durchgehend authentisch. Alles gute Voraussetzungen für die letzte Rose. «Wahrscheinlich ist mein Büdner Dialekt ein Vorteil, aber ich habe noch viel mehr zu bieten», sagt Yuri. «Am Ende weiss man aber nie, wo die grosse Liebe wartet, auf der Strasse, beim Einkaufen oder im Fernsehen, alles ist möglich.»

Ob es der Bündner schafft, die Bachelorette zu überzeugen, siehst du jeden Montag um 20.15 Uhr auf 3+ oder jetzt schon auf oneplus.ch.

(noh)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 26. April 2022 06:48
aktualisiert: 26. April 2022 08:15
Anzeige