Anzeige
Graubünden

Doppel-Flugzeugabsturz bei Bivio: Flugzeuge sind zusammengekracht

13. Juli 2021, 15:51 Uhr
Zwei Flugzeuge sind Mitte Juni oberhalb von Bivio abgestürzt. Fünf Personen sind dabei ums Leben gekommen, darunter auch ein Kind. Nach ersten Untersuchungen der Sust ist klar: Das Kleinflugzeug und das Segelflugzeug sind kollidiert.
Zuerst wurde das Segelflugzeug in der Nähe von Bivio gefunden, erst später das Kleinflugzeug.
© Kapo GR

Der Pilot des Segelflugzeuges war am Samstag, 12. Juni, auf dem Flugplatz Amlikon im Thurgau gestartet, das Motorflugzeug in Neuenburg. Der Pilot des Motorflugzeugs hatte eine Frau, ein Mann und ein Kind an Bord.

Westlich des Piz Neir, in der Nähe von Bivio, kam es zum Absturz der beiden Flugzeuge, alle fünf Personen an Bord sind verstorben. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle Sust hat eine Untersuchung eröffnet. Am Dienstag hat sie die ersten Erkenntnisse publiziert.

Kollsion auf 3200 Metern über Meer

Wie bereits von verschiedener Seite vermutet, sind die beiden Flugzeuge zusammengestossen. Die Sust schreibt: «In einer Höhe von rund 3200 Metern über Meer kam es zu einer Kollision zwischen den beiden Flugzeugen im Reiseflug. Beide Flugzeuge stürzten unweit des Kollisionspunktes zu Boden.»

Flugzeugabstürze in Graubünden
© Keyston/Sust

Die Rega hatte der Bündner Kantonspolizei am 12. Juni  gegen 21.30 Uhr gemeldet, dass oberhalb von Bivio ein Segelflugzeug abgestürzt und der Pilot verstorben sei. Wegen des schlechten Wetters war an diesem Abend keine Bergung mehr möglich.

Unfall geschah bereits um 17.30 Uhr

Erst am Sonntag fanden die Rettungskräfte das einen Kilometer entfernte Kleinflugzeug. Auch diese Flugzeuginsassen – der Pilot, eine Frau, ein Mann und ein Kind – starben beim Crash. «Zu dem Zeitpunkt, als wir das Segelflugzeug gefunden haben, hatten wir noch keine Kenntnis davon, dass ein zweites Flugzeug vermisst wird», sagte Roman Rüegg, Mediensprecher der Kantonspolizei Graubünden, damals gegenüber FM1Today.

Inzwischen ist nicht nur klar, dass es zu einem Zusammenstoss der beiden Flugzeuge in der Luft kam, sondern auch wann. Wie die Sust schreibt, geschah der Unfall bereits um 17.30 Uhr.

(agm)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 13. Juli 2021 10:22
aktualisiert: 13. Juli 2021 15:51