Echt? Ein vegetarisches Glacé für Hunde

Krisztina Scherrer, 2. Juni 2018, 06:44 Uhr
Glacé für Hunde? Ja, das gibt es. An heissen Tagen haben auch Vierbeiner eine Abkühlung verdient, finden Rosine und Luna Schmid aus Parpan. Mit ihrem Hundeglacé wollen sie jetzt durchstarten.

Die Temperatur steigt und mit ihr auch das Bedürfnis, sich abzukühlen. Das gilt nicht nur für Menschen, sondern auch für Vierbeiner. Mit dem «Schnauziis» haben Luna und Rosine Schmid eine neue Art der Erfrischung für Hunde auf den Markt gebracht.

«Die Idee mit dem Hundeglacé hatte meine Tochter vor etwa vier Jahren. Sie wollte für unsere vierbeinigen Gäste am Kiosk frische Snacks herstellen. Und so ist aus Eiswürfeln mit Cervelat-Rädli ‹Schnauziis›, ein gesunder, funktionaler Snack, entstanden», sagt Rosine Schmid von der Lunalai GmbH in Parpan. Lunalai, das sind Rosine Schmid und ihre 15-jährige Tochter Luna.

Luna und Rosine Schmid machen Glacé für Hunde. (Bild: Lunalai GmbH)
Luna und Rosine Schmid machen Glacé für Hunde. (Bild: Lunalai GmbH)

Positive Reaktionen

«Die meisten Leute sind begeistert von unserem ‹Schnauziis› und haben vielleicht zu Hause schon selber Hundeglacé gemacht. Viele sind erstaunt, dass es so etwas gibt. Wenn sie dann aber die Reaktion von ihrem Hund sehen, wie er schwanzwedelnd das Becherli ausschleckt, sind auch sie überzeugt», sagt Rosine Schmid.

Hundeglacé auch für Menschen geniessbar

Die Hunde, die am Kiosk Canols in der Lenzerheide vorbeispazieren sind hin und weg vom «Schnauziis»: «Momentan verkaufen wir drei verschiedene Eissorten, alle mit gesunden Inhaltsstoffen: Ein Glacé besteht aus Banane und Kokos, das zweite aus Carob - eine Kakao-Alternative für Hunde - und das dritte enthält Äpfel, Quark und Hanföl. Diese Kombinationen schmecken den Vierbeinern einfach.» Auch Menschen könnten das Hundeglacé problemlos essen, es ist vegetarisch, laktosefrei und ohne Zuckerzusätze.

Der erste Becher «Schnauziis». (Bild: Lunalai GmbH)
Der erste Becher «Schnauziis». (Bild: Lunalai GmbH)

«Wir wollen grösser und professioneller werden»

Zurzeit konzentrieren sich Mutter und Tochter voll und ganz auf das Hundeglacé: «Wir haben mit dem Glacé in der Lenzerheide viel Erfolg. Deshalb wollen wir das ‹Schnauziis› auch an anderen Orten anbieten. Wir wollen grösser und professioneller werden. Bisher waren die Reaktionen zum ‹Schnauziis› sehr positiv, deshalb denke ich, dass wir Erfolg haben werden.»

Über 20 Standorte werden beliefert

Im Moment kann man das Glacé am Kiosk Canols am Heidsee in der Lenzerheide kaufen. Ab Juli 2018 sollen über 20 Standorte in der ganzen Deutschschweiz mit dem «Schnauziis» beliefert werden. Die genauen Verkaufsstellen werden Mitte Juni hier bekanntgegeben.

Rosine und Luna Schmid sind in der Staffel 7 von «Mensche i de Ostschwiz» auf TVO zu sehen. Die erste Folge beginnt diesen Sonntag um 18:15 Uhr und wird stündlich wiederholt.
Krisztina Scherrer
Quelle: sk
veröffentlicht: 2. Juni 2018 06:44
aktualisiert: 2. Juni 2018 06:44