Anzeige
Kürbiswiegen

Ein Bündner bringt den Schwersten auf die Waage

3. Oktober 2021, 12:55 Uhr
Auf dem Rafzer Spargelhof fand am Samstag die erste Schweizermeisterschaft im Kürbiswiegen statt. Den Pokal holte Alessio Muscas aus Graubünden.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / TeleZüri / Silja Hänggi

Mit seinem 555 Kilogramm schweren Kürbis führt der St.Moritzer Alessio Muscas die Rangliste mit Abstand an. Die beiden Kürbisse auf dem zweiten und dritten Platz – beide aus Illhart im Kanton Zürich – brachten 376 beziehungsweise 316 Kilogramm auf die Waage. Dies teilt die Juckerfarm mit, die den Wettbewerb auf dem Spargelhof in Rafz im Kanton Zürich am Samstag organisiert hat.

Der Kürbis des Dozwiler SVP-Politikers Jürg Wiesli, der normalerweise mit seinem Riesengemüse viele Preise einheimst, landete auf dem elften Rang. Der Award für den schönsten Kürbis ging an einen Züchter aus dem Kanton Bern.

Zudem wurden beim Wiegen beziehungsweise Messen von Riesengemüse einige Schweizer Rekorde gebrochen – etwa mit der schwersten Kohlrabi aus Mosnang im Toggenburg (knapp 14 Kilogramm von Züchter Roman Brander).

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 3. Oktober 2021 10:16
aktualisiert: 3. Oktober 2021 12:55