Anzeige
Chur

Feuerverbot in Graubünden aufgehoben

20. Mai 2020, 09:10 Uhr
Das in Graubünden seit dem 25. März bestehende generelle Feuerverbot ist aufgehoben worden. Die Niederschläge Anfang Mai reduzierten die Wald- und Flurbrandgefahr ausreichend.
Die Niederschläge von Anfang Mai haben die Waldbrandgefahr reduziert.
© Keystone

Das Verbot sei auch ausgesprochen worden, um im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie eine zu grosse Belastung der Feuerwehr und deren Partnerorganisationen zu vermeiden, teilte die Regierung am Mittwoch mit. Da die Fallzahlen in Graubünden erheblich gesenkt worden seien, bestehe kein Grund mehr, am Feuerverbot festzuhalten.

(sda)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. Mai 2020 09:10
aktualisiert: 20. Mai 2020 09:10