Samedan

Feuerwehr fährt von Übung direkt zum Ernstfall

6. Februar 2021, 15:53 Uhr
Die Feuerwehr war rasch zur Stelle, weil sie zufälligerweise am Brandort vorbeifuhr. Deshalb fiel der Sachschaden bei einem Autobrand nur gering aus.
© Kantonspolizei Graubünden
Von der Übung direkt in den Ernsteinsatz: Die zufällig vorbeifahrendes Feuerwehr hat am Samstagmorgen in Samedan ein brennendes Auto rasch löschen können. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach 10:30 Uhr war bei der Polizei-Einsatzzentrale eine Meldung über einen Fahrzeugbrand an einer Tankstelle in Samedan eingegangen, wie die Bündner Kantonspolizei mitteilte.

Zufällig sei zur gleichen Zeit ein Fahrzeug der Feuerwehr Samedan Pontresina vorbeigefahren, das an einem Fahrtraining gewesen sei. Aufgrund der kurzen Interventionszeit habe der Brand innert weniger Minuten gelöscht werden können: Der Sachschaden am Fahrzeug sei deshalb gering ausgefallen. Als Brandursache habe ein Kurzschluss, ausgehend von der beheizbaren Scheibenwaschdrüse, eruiert werden können.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Februar 2021 15:53
aktualisiert: 6. Februar 2021 15:53