Anzeige
Graubünden

Gleitschirmflieger stürzt ab – mittelschwer verletzt

14. November 2021, 08:29 Uhr
Ein 27-jähriger Gleitschirmflieger hat sich am Samstagmittag in Grono bei einem Sturz mittelschwere Verletzungen zugezogen. Er wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital nach Lugano geflogen, wie die Bündner Kantonspolizei am Sonntag mitteile.
Ein 27-jähriger Gleitschirmflieger hat sich bei einem Sturz in Grono GR mittelschwer verletzt.
© Kantonspolizei Graubünden

Der Gleitschirmpilot sei vom offiziellen Startplatz für Gleitschirmflieger in den Santa-Maria-Bergen im Gebiet Kahl gestartet. Kurz nach 11.30 Uhr sei er im Gebiet Brighentin in Grono in leicht zugängliches Gelände abgestürzt und habe sich dabei mittelschwer verletzt.

Zeugen des Unfalls alarmierten den Rettungsdienst und leisteten Erste Hilfe, bis ein Helikopter der Schweizerischen Rettungsflugwacht den Verletzten abtransportierte. Die Kantonspolizei Graubünden hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft eine Untersuchung zur Klärung des genauen Unfallhergangs eröffnet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. November 2021 08:29
aktualisiert: 14. November 2021 08:29