Graubünden

Grenzwacht stellt «kleines Waffenarsenal» in Auto an Grenzübergang fest

7. Juni 2022, 11:49 Uhr
Eine Pistole, eine Axt, Dolche und ein als Handy getarntes Elektroschockgerät: Mitarbeitende des Bundesamts für Zoll und Grenzsicherheit stellten in einem Fahrzeug am Grenzübergang Castasegna in einem Fahrzeug mehrere Waffen fest.
Im Kofferraum des Fahrzeugs des Italieners befanden sich mehrere Waffen.
© Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG)

Vor einigen Tagen kontrollierten Mitarbeitende des Bundesamts für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG) am Grenzübergang Castasegna im Kanton Graubünden einen Mann. Der 56-jähriger Italiener wurde am 25. Mai 2022 bei der Einreise in die Schweiz angehalten «Er hatte im Kofferraum seines Fahrzeuges ein kleines Waffenarsenal versteckt», schreibt das Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit. Im Kofferraum befanden sich eine ungeladene Pistole Taurus 9mm, 32 Stück Munition 9mm, ein Schlagring, mehrere Messer und Dolche, ein als Mobiltelefon getarntes Elektroschockgerät sowie eine Axt. Der Fahrer und die Waffen wurden der Kantonspolizei Graubünden übergeben.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. Juni 2022 11:49
aktualisiert: 7. Juni 2022 11:49
Anzeige