Laax

Heftiger Crash: 21-Jähriger wird in Auto eingeklemmt

28. April 2021, 10:59 Uhr
Zwei Autos sind am Dienstagabend auf der Hauptstrasse von Laax nach Illanz miteinander kollidiert. Zwei Personen wurden dabei verletzt und mussten ins Spital gebracht werden.

Ein 21-jähriger Lenker ist bei der Fahrt mit seinem Auto in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn geschleudert und dort mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert. Dabei wurde der 21-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt, 20 Personen der Strassenrettung konnten den Mann befreien. Er musste mit der Rega mit mittelschweren Verletzung ins Kantonsspital nach Chur geflogen werden.

Auch die entgegenkommende 38-jährige Autofahrerin wurde beim Unfall leicht verletzt. Sie wurde mit der Ambulanz ins Spital nach Illanz gebracht, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt.

Während der Arbeiten auf der Unfallstelle war die Strasse bis 22.30 Uhr gesperrt. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt den genauen Unfallhergang.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. April 2021 10:59
aktualisiert: 28. April 2021 10:59