Klosters

Hirte wegen Wolfsrissen überfordert: 1300 Schafe kurzfristig ins Tal gebracht

29. August 2022, 14:28 Uhr
1300 Schafe werden am Montag von der Börteralp in Klosters kurzfristig ins Tal gebracht. Grund dafür ist eine grosse Anzahl Wolfsrisse in den vergangenen Wochen.
Auf dem Gemeindegebiet von Klosters ist es zu einer grossen Anzahl Schafsrisse gekommen. (Symbolbild)
© Getty Images
Anzeige

Die Hirten seien psychisch und körperlich am Ende und mussten teilweise nach Hause, schreibt die Gemeinde Klosters in einer Mitteilung. In den vergangenen Wochen und Tagen ist es auf dem Gemeindegebiet zu mehreren Rissen von Schafen gekommen, vor allem die Börteralp war betroffen. Die Herdenschutzhunde sind erschöpft und die Schafe total verängstigt.

Die Anzahl der Risse habe nun das vertretbare Mass überschritten, so die Gemeinde weiter. Die Schafalp wird deshalb am Montag kurzfristig entalpt. 1300 Schafe werden ins Tal gebracht und mit Lastwagen abtransportiert.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 29. August 2022 10:36
aktualisiert: 29. August 2022 14:28