Anzeige
Maienfeld

Hochschwangere Frau in Auffahrunfall auf Autobahn verwickelt

27. November 2021, 11:51 Uhr
Ein Auffahrunfall auf der Autobahn A13 bei Maienfeld hat zu einem Rückstau über mehrere Kilometer geführt. Eine 19-jährige Autolenkerin wurde verletzt, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag mitteilte.
Der Unfall ereignete sich auf der Südspur der Autobahn A13 rund einen Kilometer vor der Ausfahrt Landquart GR.
© Kantonspolizei Graubünden

Die junge Frau fuhr am Freitagabend um 17:00 Uhr auf der Südspur der Autobahn von Maienfeld in Richtung Landquart. Etwa einen Kilometer vor der Ausfahrt Landquart fuhr sie aus noch nicht geklärten Gründen einem Personenwagen auf das Heck auf.

Dabei wurde sie verletzt und mit der Rettung Chur ins Kantonsspital Graubünden nach Chur gebracht. Die hochschwangere Lenkerin des vorausfahrenden Personenwagens wurde durch eine Patrouille der Kantonspolizei direkt zur Kontrolle ins Spital Fontana in der Kantonshauptstadt überführt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, sie wurden durch den Abschleppdienst geborgen. Die Kantonspolizei klärt den genauen Unfallhergang ab.

Wegen des regen Verkehrs bildete sich während der Unfallaufnahme ein Rückstau, der sich über mehrere Kilometer erstreckte. Der Stau löste sich gegen 19.00 Uhr auf.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. November 2021 11:51
aktualisiert: 27. November 2021 11:51