Arosa

Im Bärenland gibt es jetzt einen Abenteuerweg

18. Juli 2020, 09:13 Uhr
Arosa ist um eine Attraktion reicher. Besucherinnen und Besucher können das Bärenland neu auf einem «schwebenden» Abenteuerweg mit acht Aussichtsplattformen erkunden.

Napa, Amelia und Meimo können seit Freitag aus einem neuen Blickwinkel bestaunt werden. Neu gibt es im Arosa Bärenland acht Aussichtsplattformen, die mit Hängebrücken verbunden sind. Die Attraktion ist aber nicht nur für die Besucherinnen und Besucher gedacht: Die Pfleger erhalten neue Möglichkeiten, das Futter zu verteilen.

Sechs Meter über Boden

Spender haben den Abenteuerweg finanziert. Für den Bau des rund 80 Meter langen Pfades wurde einheimisches Holz verwendet. Der höchste Punkt befindet sich sechs Meter über dem Boden. «Die Bären können nicht auf den Abenteuerweg klettern», versichert das Arosa-Bärenland-Team.

«Neues emotionales Gefühl»

Pascal Jenny, Präsident der Stiftung Arosa Bären, freut sich über die Neuerung: «Der Abenteuerweg ermöglicht nicht nur einen distanzvollen und zurückhaltenden Blick auf bis anhin nicht sichtbare Teile vom Arosa Bärenland, sondern vermittelt ein neues emotionales Gefühl für die steinige Landschaft, welche die Bären nutzen.» 

In der Webcam kannst du den neuen Abenteuerweg begutachten – oder natürlich bei einem Besuch vor Ort.

(lag)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 18. Juli 2020 09:13
aktualisiert: 18. Juli 2020 09:13