Im Stundentakt von Chur nach Bern

Krisztina Scherrer, 13. Dezember 2018, 14:44 Uhr
Ab 2021 fährt die SOB mit neuem Rollmaterial stündlich von Chur nach Bern.
© Schweizerische Südostbahn AG
Bequem von Chur nach Bern: Ab dem 12. Dezember 2021 fährt die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) mit den SBB im Stundentakt die Linie Chur-Zürich-Bern.

Die SOB und SBB bieten eine neue stündliche Direktverbindung von Chur bis in die Bundeshauptstadt Bern an. «Wir freuen uns, dass wir auch für die Strecke Chur-Zürich-Bern eine gute Lösung mit den SBB gefunden haben», sagt SOB-Verwaltungsratspräsident Hans Altherr. Die neue Linie Chur-Zürich-Bern ist eine Kombination der Interregio-Linie Bern-Burgdorf-Olten-Zürich mit dem Regio-Express Zürich-Ziegelbrücke-Chur.

SBB übernehmen Teil der Züge

Bereits ab Dezember 2020 fährt der «Treno Gottardo» der SOB in Zusammenarbeit mit den SBB von Basel-Zürich über die Gotthard-Bergstrecke nach Locarno. Auf dieser Strecke ist die SOB mit ganz neuem, eigenen Rollmaterial unterwegs, auf der Linie Chur-Zürich-Bern übernehmen die SBB einen Teil der Züge. «Zusammen mit der Gotthard-Bergstrecke erweitern wir unser Marktgebiet markant.»

Kupferfarbene Waggons

Gerade eben hat die SOB zwölf weitere Züge bei Stadler bestellt. Die kupferfarbenen «Traverso»-Triebzüge verfügen über 359 Sitzplätze, davon 68 Plätze in der ersten Klasse. Für hungrige Pendler gibt es zwei Bistrozonen und für Familien steht ein Familienabteil zur Verfügung.

Krisztina Scherrer
Quelle: sk
veröffentlicht: 13. Dezember 2018 14:44
aktualisiert: 13. Dezember 2018 14:44