Anzeige
Chur

«Je nach Alkoholpegel gab es Unbelehrbare»

9. Mai 2021, 13:08 Uhr
An den Wochenenden erhöht die Churer Stapo ihre Präsenz. (Archiv)
© St.Galler Tagblatt
Die Churer Stadtpolizei beobachtete über das Wochenende grosse Menschenansammlungen. Aus der Altstadt gingen mehrere Lärmklagen ein.

Die offenen Gartenwirtschaften und das frühsommerliche Wetter lockten am Wochenende zahlreiche Personen in die Churer Innenstadt. Es hätten sich grosse Personenansammlungen gebildet, teilt die Stapo am Sonntag mit. «Unsere Patrouillen haben die Leute sensibilisiert, informiert und ermahnt», sagt Kommandant Ueli Caluori gegenüber FM1Today.

Lobenswerte Kommunikation mit Wirten

«Je nach Alkoholpegel gab es auch einige Unbelehrbare und Renitente, diese wurden gebüsst oder angezeigt, weil sie gegen die Covid-19-Verordnung verstiessen oder die gesetzliche Ruhezeit nicht einhielten.» Allerdings habe dieser Weg nur bei einem «einstelligen Bereich» an Personen gewählt werden müssen. Auch gingen diverse Lärmklagen ein, insbesondere in der Altstadt. «In den meisten Fällen verliefen die anschliessenden Gespräche mit den Wirten gut», lobt Caluori.

«Ich verstehe die Leute»

Die Polizei sei dieser Tage mit einer erhöhten Frequenz in der Stadt anzutreffen. Verübeln kann Caluori den Bewohnerinnen und Bewohnern ihr Verhalten nicht: «Ich habe ein gewisses Verständnis für die Leute. Sie haben einen Nachholbedarf und wollen raus, in die Stadt oder in die Berge.» Je nach Lockerungen müsse in den nächsten Wochen mit weiteren Menschenansammlungen gerechnet werden.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. Mai 2021 12:57
aktualisiert: 9. Mai 2021 13:08