St.Moritz

Kanton ordnet Tests in allen Hotels und Skischulen an

23. Januar 2021, 09:52 Uhr
Auch die St.Moritzer Skischulen sind von der Massnahme betroffen.
© Keystone
Eine Woche nach dem freiwilligen Flächentest vom Dienstag in St.Moritz müssen alle Hotels in St.Moritz und Celerina ihr Personal auf das Coronavirus testen lassen. Dies hat der Kanton angeordnet.

Ebenfalls getestet werden demnach sämtliche Skilehrerinnen und Snowboardlehrer, die in den Skigebieten Corviglia und Corvatsch arbeiten. «Diese erweiterte Untersuchung ist eine Sicherheitsmassnahme, um neuen Ansteckungen und damit Betriebsunterbrüchen vorzubeugen.»

Von den Tests ausgenommen sind Personen, die bereits ein negatives PCR-Testresultat vorweisen können oder nachweislich an Covid-19 erkrankt sind.

Positivitätsrate in Hotels bei vier Prozent

Weil vergangene Woche eine gehäufte Ausbreitung des mutierten Coronavirus in den beiden St.Moritzer Nobelhotels Kempinski und Badrutt's Palace registriert worden war, hatte das Bündner Gesundheitsamt die beiden Betriebe unter Quarantäne gestellt, eine Ausbruchsuntersuchung angeordnet und einen Flächentest bei der St.Moritzer Bevölkerung angeordnet. Dieser zeigte, dass die durchschnittliche Positivitätsrate in den zwei betroffenen Hotels bei vier Prozent und in der Bevölkerung bei einem Prozent lag.

Zwei weitere Mutationen gefunden

Das Contact Tracing hat die positiven Fälle analysiert. Dabei konnten zwei weitere Mutationen festgestellt und die Infektionsketten unterbrochen werden. «Aufgrund der raschen Lokalisierung der Mutationen, welche dank dem Flächentest erst möglich war, konnten weitere Hotelschliessungen beziehungsweise Quarantäne-Anordnungen für Hotels vermieden werden», ist sich der Kanton sicher. «Die Auswertung der Tests belegt zudem, dass die Schutzkonzepte in den Hotels funktionieren.»

Der Kanton empfiehlt allen Unternehmen, ihre Mitarbeitenden regelmässig testen zu lassen. Ein entsprechendes Programm wird im Februar lanciert.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 23. Januar 2021 09:39
aktualisiert: 23. Januar 2021 09:52